Ohne weitere Diskussion wurde in der Sitzung des Abfallwirtschafts- und Umweltausschusses des Landkreises Kronach der Maßnahmenliste 2021 des Landschaftspflegeverbandes Frankenwald für den Landkreis Kronach das Einvernehmen unter folgenden Voraussetzungen erteilt: Es werden nur Maßnahmen durchgeführt, für die eine staatliche Förderung bewilligt oder in Aussicht gestellt worden ist. Der kommunale Eigenanteil und die Verwaltungspauschale des Landkreises Kronach dürfen den als Zuschuss gewährten Pauschalbetrag nicht übersteigen.

Der Haushalt enthält Maßnahmen in Höhe von rund 270 000 Euro. Die größten Beträge entfallen auf Wiesenmahd mit circa 56 000 Euro, Entbu­schung rund 67 000 Euro und auf Beweidung mit Schafen/Ziegen rund 41 000 Euro.

Dank an Dietrich Förster

Landrat Klaus Löffler ( CSU ) dankte der neuen Geschäftsführerin Christine Neubauer für die gute Arbeit, ebenso dankte er dem ausgeschiedenen langjährigen Geschäftsführer Dietrich Förster für die zahlreichen Ideen und Projekte, die unter seiner Federführung durchgeführt wurden.

Der Ausschuss beschloss ebenfalls einstimmig, den Betrieb des Gebrauchtwarenmarktes des Diakonischen Werks der Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirke Kronach-Ludwigsstadt/Michelau mit einem pauschalen Zuschuss von 9000 Euro für 2020 zu unterstützen. Bernd Rebhan ( CSU ) sprach von einem wichtigen Beitrag der Diakonie für die Nachhaltigkeit im Landkreis. Markus Oesterlein (JU) nannte es eine enorme gesellschaftliche und umweltpolitische Leistung, die Respekt verdiene. Hierzu ergänzte Landrat Löffler, dass der Landkreis das Diakonische Werk über den Zuschuss hinaus auch durch die Abfallwirtschaft des Landkreises Kronach durch die Vergabe oder Vermittlung weiterer Aufträge unterstützt werde. eh