Schlüsselfeld — Eine besondere Station auf dem Schlüsselfelder Krippenweg ist die Porzellankrippe in der Geschäftsstelle der Raiffeisenbank. Die künstlerischen Figuren stammen aus der Werkstatt von Clemens Schleifer aus Unterlainbach bei Scheinfeld.
Friedel Auer, Leiter des Schlüsselfelder Stadtmuseums, wollte die außergewöhnliche Krippe am ersten Adventssonntag eigentlich zwei königlichen Hoheiten vorstellen: Der Weißwurstkönigin Christin Herrmann und der Porzellankönigin Larissa I. aus Selb.


Die drei Weisen fehlen noch

Sehr zu Auers Bedauern musste die Königin des "Weißen Goldes" jedoch absagen. Die Porzellankrippe ist bis Dreikönig in der Raiffeisenbank zu besichtigen, dann natürlich durch die drei Weisen aus dem Morgenland erweitert.
Evi Seeger