"Lied ohne Worte" heißt das Programm des Kreisorchesters Lichtenfels am Sonntag, 18. November, um 16 Uhr in der Basilika Vierzehnheiligen.

Die fast 100 Musiker aus den Musikvereinen und Blaskapellen des Landkreises Lichtenfels werden in dem Konzert nachdenkliche Töne anschlagen. Nach mehreren Wettbewerben in den vergangenen Jahren wird das Orchester auch für Musiker immer attraktiver. "Es ist großartig zu sehen, wie viele Musikerinnen und Musiker jeden Alters mitmachen und in welchem Maße unser Kreisdirigent Christian Stenglein sie motiviert", beobachtet Horst Sünkel, Kreisvorsitzender des Nordbayerischen Musikbundes.

In Emotionen eintauchen

"Die Musiker tauchen gemeinsam in Emotionen ein und verwandeln diese in Klang", beschreibt Stenglein den Weg zu der Musik, die berühren und bewegen kann. Die klingenden Münzen, die bei diesem Konzert übrig bleiben, werden für die Jugendarbeit des Kreisverbandes verwand - wie Workshops, Noten oder Instrumente.

Karten zu acht Euro gibt es an der Abendkasse oder zu sieben Euro im Vorverkauf beim Kur- & Tourismus-Service Bad Staffelstein und in der Touristinformation der Stadt Lichtenfels.