Nach zwei erfolgreichen Abenden der mittlerweile etablierten Lieder auf Banz werden am Sonntag, 7. Juli, 19 Uhr, die Bamberger Symphoniker die Bühne vor dem Kloster bei Bad Staffelstein übernehmen. In gleicher atemberaubender Kulisse haben die Besucher die Möglichkeit, entweder die Tribünenplätze oder die Wiesenplätze mit Picknick-Flair zu nutzen. Die familiäre Stimmung, die vom Publikum, als auch von den Künstlern immer wieder betont wird, soll nun auch bei Klassik auf Banz bestehen bleiben.

Die meisten Tickets sind laut Mitteilung ausverkauft, mögliche Restkarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen zu erfragen (telefonisch unter der Hotline 0951-23837 oder unter www.kartenkiosk-bamberg.de). Für die Wiesenplätze am Freitag gibt es laut Veranstalter noch ein Restkartenkontingent, welches auch an der Abendkasse noch angeboten wird.

Seit 1946 begeistern die Bamberger Symphoniker ihr Publikum weltweit mit ihrem charakteristisch dunklen, runden und strahlenden Klang. Mit weit mehr als 7000 Konzerten in über 500 Städten und 63 Ländern sind sie seitdem als Bayerische Staatsphilharmonie zum Kulturbotschafter Bayerns und ganz Deutschlands geworden und regelmäßig weltweit unterwegs. Viele Preise und Auszeichnungen erhielt das Orchester, unter anderem für seine unzähligen Schallplatten- und CD-Produktionen. 2018 wurden die Bamberger Symphoniker für das "Beste Konzertprogramm der Saison" ausgezeichnet. red