Ein 24 Jahre alter Regensburger war auf der A 3 wiederholt ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Der junge Mann wurde am Mittwoch kurz nach Mitternacht auf der Rastanlage Steigerwald-Süd mit seinem BMW einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiter wurde ermittelt, dass er erst viereinhalb Stunden zuvor von Beamten der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried kontrolliert und angezeigt wurde. Diese hatten den Fahrzeugschlüssel an einen Bekannten des 24-Jährigen übergeben, damit dieser die Fahrt fortsetzt. Wie sich zeigte, allerdings erfolglos. Nun wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und nicht mehr an den Freund ausgehändigt. Der Beschuldigte zeigt sich laut Polizei als notorisch belehrungsresistent. Erst am 3. Juni war er im Bereich Aschaffenburg in einen Verkehrsunfall verwickelt. pol