Am Freitag, 21. Mai, liegen im Landkreis Bad Kissingen 18 neue Corona-Fälle vor. Aktuell sind 157 Menschen mit dem Virus infiziert, stationär behandelt werden elf Personen. Gegenüber dem Vortag sind zwölf weitere Personen genesen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt nach Berechnung des Staatlichen Gesundheitsamtes 71,7.

Bisher sind im Landkreis Bad Kissingen 3572 Corona-Fälle bestätigt. Als gesundet gelten 3313 Personen. 102 Personen, die positiv auf Covid-19 getestet waren, sind gestorben. 267 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne. Die Zahl der Infizierten teilt sich wie folgt auf die Altlandkreise auf: Bad Kissingen (106), Hammelburg (17), Bad Brückenau (34).

Leider ist eine weitere Person gestorben, die mit Covid-19 infiziert war. Sie war über 60 Jahre alt und lebte zuletzt in einem privaten Haushalt. Im Kindergarten Regenbogenland in Bad Brückenau ist neu ein Kind an Corona erkrankt.

Was die Auswertungen der PCR-Tests in den Laboren des Landkreises angeht, stieß man in wenigen Fällen schon auf die südafrikanische Corona-Mutation, sagt Landrat Thomas Bold in einem Pressegespräch. Er sprach von vier Fällen im Landkreis, in denen die Mutante B1351 erwiesen ist. Zum Glück habe es sich nicht um Personen gehandelt, die sich unter mehreren Menschen aufgehalten hatten. red/ikr