Im Landkreis Forchheim sank im letzten Monat die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen um 89 (-5,0 Prozent) auf 1687. Seit Mai 2016 reduzierte sich die Erwerbslosigkeit um 111 Menschen bzw. 6,2 Prozent.
Es fanden mehr Menschen als im Vorjahr wieder eine Arbeit (+7,2 Prozent). Gleichzeitig verloren weniger ihre Beschäftigung (-14,0 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 2,5 Prozent und liegt um 0,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau. Per Definition zählt das als Vollbeschäftigung.
In den vergangenen vier Wochen meldeten Betriebe aus Stadt und Landkreis Forchheim dem Arbeitgeberservice 315 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsangebote, 69 (+28,0 Prozent) mehr als im letzten Jahr. Im Bestand gibt es 911 Vakanzen. Das ist gut ein Drittel (32,0 Prozent) oder 221 mehr als im Mai 2016.
Im Landkreis Kronach sowie in der Stadt Bamberg verringerte sich die Arbeitslosigkeit im Mai jeweils mit 6,2 Prozent am kräftigsten. In den Landkreisen Bamberg und Forchheim sank sie um 5,0 Prozent. In den Kreisen Lichtenfels (-2,6 Prozent) und Coburg (-1,3 Prozent) ging sie ebenfalls zurück.
Lediglich in der Stadt Coburg (-0,3 Prozent) blieb sie annähernd unverändert. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Ar-beitslosigkeit in allen Regionen.
Nur im Landkreis Bamberg liegt sie ungefähr (+0,6 Prozent) auf dem Wert vom Mai 2016. Der Landkreis verzeichnet mit 2,3 Prozent jedoch die niedrigste Arbeitslosenquote im gesamten Bezirk.
Der Arbeitgeberservice betreut flächendeckend in allen Kreisen und Städten deutlich mehr Stellenangebote im Be-stand als vor einem Jahr.
Der Frühjahrsaufschwung am Arbeitsmarkt ist so gut wie abgeschlossen. Im Wonnemonat Mai sank die Arbeitslosigkeit aufgrund der florierenden Wirt-schaftslage im gesamten Bezirk des Agentur für Arbeit um 434 (- 4,0 Prozent) auf 10 295 Menschen. Zum Vergleich: Im Ap-ril, als nach der Winterpause noch viele Betriebe ihre Mitarbeiter wieder einstellten, verringerte sich die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk um 1006 Menschen (-8,6 Prozent). In den vergangenen zwölf Monaten reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen um 7,4 Prozent.
Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 3,0 Prozent und sank somit im Mai wieder auf die Marke zur Vollbeschäftigung. Vor einem Jahr lag sie bei 3,3 Prozent. Der Agenturbezirk Bamberg-Coburg erreichte im November 2016 seit seinem Bestehen erstmals die 3,0-Prozent- Grenze zur Vollbeschäftigung.