Zur Hauptversammlung der Dorfgemeinschaft konnte Vorsitzender Gerhard Feller 38 von 69 Mitgliedern begrüßen . In seinem Rückblick ging er darauf hin, dass Corona und die damit verbundenen Einschränkungen das Vereinsleben fast zum Erliegen gebracht hatten. Weder das Schmücken des Osterstrauchs noch die Nestsuche seien möglich gewesen. Um den Kindern trotzdem eine Freude zu bereiten, haben Martina Rückel und Gerti Feller Osternester vor die Haustüren gestellt. Am westlichen Ortsausgang von Heuchelheim stellte der Verein eine Sitzbank mit Tisch auf. Einer der Höhepunkte war der von Familie Giehl organisierte Kulturherbst mit Ines Procter, bekannt als Putzfrau von „Fasching in Franken“. Die Veranstaltung fand vor ausverkauftem Haus in der TSV-Turnhalle in Aschbach statt.

Das Ergebnis der Neuwahlen: Erster Vorsitzender Gerhard Feller, Zweiter Vorsitzender Florian Holley, Schriftführerin Martina Rückel, Kassier Stefan Feller, Beisitzer Peter Kraus , Andrea Badum und Peter Giehl, Kassenprüfer Dietmar Holley und Michael Bayer.

Wie Feller dann informierte, bleibt der Mitgliedsbeitrag nach einstimmigem Beschluss bei fünf Euro. Lauftreff und Dorftreff sollen nun wieder, soweit es die Coronavorgaben erlauben, angeboten werden. Der Vorsitzende berichtete noch über bereits feststehende Veranstaltungen. Das Schmücken des Osterstrauchs und das Aufstellen des Maibaums fanden bereits statt. Der Heuchelheimer Kulturherbst soll Ende Oktober sein und die Kerwa vom 18. bis 21. November. Der Winterzauber ist für den 17. Dezember geplant. Ob diese Veranstaltungen stattfinden können, werde Corona mit entscheiden.

Bürgermeister Krapp bedankte sich in seinem Grußwort für das vom Verein Geleistete. Er zeigte sich froh, dass der Verein Verantwortung für das Dorfgemeinschaftshaus übernimmt und damit auch der Stadt Schlüsselfeld Arbeit und Kosten spart. red