Für Projekte in elf Kommunen im Stimmkreis Erlangen-Höchstadt werden 2021 Mittel in der Gesamthöhe von knapp 5,8 Millionen Euro aus dem kommunalen Finanzausgleich des Freistaats Bayern bewilligt. Das teilt der Landtagsabgeordnete für Erlangen-Höchstadt, Walter Nussel ( CSU ), mit.

Im Vordergrund stehen Vorhaben aus den Bereichen Kinderbetreuung, Schulen und Sportstätten. Der Freistaat fördert derartige Maßnahmen heuer in einer Rekordhöhe von 650 Millionen Euro.

Im Einzelnen werden durch die jetzigen Bewilligungen folgende Projekte unterstützt: 100 000 Euro für den Neubau eines Kinderhortes in Bubenreuth, 600 000 Euro für den Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung Eckenhaid, 110 000 Euro für die Erweiterung des Kindergartens „Pusteblume“ und 400 000 Euro für die Generalsanierung der Sporthalle und der Betriebsräume für den Freisport an der Mittelschule Eckental-Eschenau, 400 000 Euro für die Generalsanierung der Grundschule Hemhofen, 30 000 Euro für den Neubau eines Kinderhortes an der Carl-Platz-Schule in Herzogenaurach, 23 000 Euro für den Neubau eines Kinderhortes in Niederndorf, 300 000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung Reihenzach und 400 000 Euro für Umbau und Generalsanierung des Bestandsgebäudes der Carl-Platz-Schule in Herzogenaurach. 200 000 Euro für den Neubau eines Kinderhortes im Rahmen der Generalsanierung der Grundschule Hannberg und 105 000 Euro für die Erweiterung der Kinderkrippe Hannberg, 87 000 Euro für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung „Regenbogen“ in Höchstadt Aisch und 553 000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung Zentbechhofen, 100 000 Euro für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung „Villa Kunterbunt“ und 100 000 für die Generalsanierung des Andreaskindergartens und den Umbau zur Schaffung von Krippenplätzen in Kalchreuth, 450 000 Euro für Generalsanierung und Erweiterung der Kindertageseinrichtung in Lonnerstadt, 140 000 Euro für die Teilsanierung der Sporthalle der Grund- und Mittelschule Mühlhausen. 50 000 Euro für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung „Regenbogen“ in Oberreichenbach, sowie weiter 50 000 Euro für den Umbau des Matthäus-Kindergartens zur Schaffung von Krippenplätzen in Uttenreuth. red