Die JU-Kreisverbände Coburg Stadt und Land starten eine Spendenaktion für Flüchtlingskinder im Libanon. Noch bis zum 30. September kann man Plüschtiere, Hefte oder Stifte abgeben.
Auslöser für die Aktion sei, dass sich die Junge Union Oberfranken in den vergangenen Jahren intensiv mit dem Thema Asyl beschäftigt habe. Neben einer Besichtigung der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken in Bamberg habe man auch ein Transitzentrum in Mazedonien an der Grenze zum griechischen Idomeni besucht. In nachfolgenden Diskussionen mit den Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner und Tobias Zech ist der Wunsch bei den Coburgern entstanden, vor Ort zu helfen und die Aktion der JU Oberfranken zu unterstützen.
Tobias Zech ist als Mitglied des Bundestagsausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mehrfach im Libanon gewesen und hat zahlreiche Flüchtlingscamps besucht. Gerade in den Libanon seien viele syrische Familien geflohen. "Hier muss man ansetzen", so die JU-Kreisvorsitzende Christina Bieberbach. "Wenn wir grenznah Hilfe leisten, können wir die Menschen davon abhalten, ihr Leben aufgrund von Schleppern zu riskieren."
Hierbei sprachen sich die Coburger Organisatoren der Aktion, Moritz Regenspurger, Maximilian Wenning und Christina Thonhauser auch für eine bessere finanzielle Ausstattung der Camps im Libanon aus, um die Flüchtlinge zum Bleiben zu motivieren. "Man muss aber auch an die Kinder denken", appellieren die fünf JU-Mitglieder. Aus diesem Grund wird die JU Plüschtiere sammeln, um diese dann dem Verein Orienthilfe um den Kabarettisten Christian Springer zu übergeben, der diese den Kindern in libanesischen Flüchtlingscamps zur Verfügung stellen wird. Plüschtiere können in Coburg im Copy Shop, bei Edeka Wagner, in der Europa-Apotheke, an der Freiherr-von-Rast-Schule: staatliche Berufsschule I Coburg, bei Galeria Kaufhof, im Kindergarten Tausendfüßler, an der Regiomontanus-Schule: staatl. Fachoberschule und bei Spielwaren Schleier abgegeben werden, im Landkreis beim ehemaligen Autohaus Taubmann, Lautertal, bei Elektro Dorn, Grub, und bei Regenspurger EDV & Telekommunikation, Untersiemau. Vor der Abgabe sollten die Plüschtiere gewaschen werden. red