Vom Dorfladen über die Tracht bis hin zum Fahrradweg: Überall im Landkreis Haßberge finden sich Projekte, die durch Fördergelder der Europäischen Union mitfinanziert wurden. Gesteuert wird dies durch die LAG Haßberge. Bei einer Mitgliederversammlung gab die LAG Haßberge Einblick in ihre Arbeit und was den Landkreis in den nächsten Jahren erwartet.
Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Haßberge unter ihrem Vorsitzenden Landrat Wilhelm Schneider (CSU) hat immer dann ihre Finger mit im Spiel, wenn es um die Entwicklung des Landkreises Haßberge in Richtung Zukunft und innovativer Projekte geht. Das mit 60 Mitgliedern ausgestattete Gremium tritt vor allem als Initiator und Träger des gesamten Leader-Prozesses, einem Förderprogramm der ländlichen Räume durch die Europäische Union, innerhalb des Landkreises auf.
Seit Jahresbeginn liegt die konkrete Arbeit der LAG Haßberge wieder komplett in weiblicher