Seit dem überraschenden Tod von Klaus Römmelt im Herbst 2018 steht das Anwesen am Marktplatz, mit Café und Bäckerei leer. Die Familie hatte sich entschlossen, den Betrieb nicht fortzusetzen. Gleichwohl ging man auf die Suche nach einem geeigneten Käufer, der die gastronomische Nutzung fortsetzen würde.

Im Oktober wurde Vollzug gemeldet: Das Herzogenauracher Unternehmer-Ehepaar Tine und Gerd Walter kauften die Immobilie. Seither sind nun sie ihrerseits auf der Suche, nämlich nach einem geeigneten Pächter. Denn die neuen Eigentümer wollen die gastronomische Nutzung fortsetzen, was auch im Sinne der Stadt ist.

Für ein anderes Café in der Innenstadt ist im November nach fünf Jahren Leerstand ein Pächter gefunden worden: den ehemaligen Altstadtbäcker in der Hauptstraße. Diese Nutzung allerdings ist nicht mehr gastronomisch, jetzt werden stilvolle Möbel und Accessoires dort verkauft. bp