Die Pfarrgemeinde St. Josef Buckenhofen ehrte Gundi und Alfred Glaser, die Herausragendes für die Pfarrei geleistet haben.

Nach über 40 Jahren ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gehen sie nun in den wohlverdienten Ruhestand. Pfarrer Kalluri betonte, dass sie weit mehr als nur ihre Pflicht getan haben. Sie waren mit Leib und Seele für die Pfarrgemeinde da. Die Liste ihrer Aktivitäten und Verdienste für die Kirchengemeinde ist so lang, dass man sich auf wenige beschränken muss. Pfarrer Kalluri bezeichnete Alfred Glaser als einen "Vollblutkirchenpfleger". Seine Frau Gundi hat ihn bei allem unterstützt und ihm den Rücken freigehalten, sonst hätten die vielen Aufgaben nicht bewältigt werden können.

Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Anne Obernhuber und der neue Kirchenpfleger Robert Luff dankten ebenfalls für die viele ehrenamtliche Arbeit, die das Ehepaar lange Jahre für die Pfarrei geleistet hat.

Gundi Glaser war Pfarrgemeinderatsvorsitzende, gründete den Kommunionkleiderbasar, und war Rechnungsführerin. Sie übernahm auch die Gestaltung von Gottesdiensten und vieles mehr. red