Gerda Wagner, Seniorenbeauftragte der Gemeinde Hausen, wendet sich auf diesem Weg an alle Senioren der Gemeinde: "Ich halte die Maskenpflicht für eine sinnvolle und gute Maßnahme für alle, besonders aber für uns Senioren. Mein Gedanke war, ob unsere Senioren die Schutzmasken eventuell kostenlos von der Gemeinde zur Verfügung gestellt bekommen. Man könnte seine Einweg- oder Stoffmaske häufiger austauschen." Wagner trat an Bürgermeister Bernd Ruppert (CSU) heran, den Senioren der Gemeinde die Schutzmasken kostenlos zur Verfügung zu stellen, denn es gebe auch in Hausen viele Risikogruppen, die Schutz benötigen. Die Gemeinden haben vom Landratsamt einen Zuschuss für Senioren bekommen. Einen Teil davon könne man für diese Masken verwenden.

Der Bürgermeister gab sofort grünes Licht, und es wurden für alle Menschen ab 65 Jahren in den Gemeinden Hausen und Wimmelbach FFP2-Schutzmasken bestellt. Die Masken gibt es kostenlos ab Montag, 30. November, in der Gemeindeverwaltung. Wagner bittet darum, beim Abholen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und einen Stift für die Unterschrift mitzubringen. red