Am Samstagnachmittag sorgte ein Feuerwehreinsatz in der Hemmerichstraße in Bad Kissingen für Aufsehen. Vor Ort waren außerdem die Polizei und das Rote Kreuz. Der Grund war Gasgeruch in einer Wohnung.

"Bei der ersten Alarmierung war die Ursache nicht genau bekannt", teilte Harald Albert, Stadtbrandinspektor und Kommandant der Bad Kissinger Wehr, auf Nachfrage mit. Schon eine Minute später wussten die Wehrleute mehr: Gasaustritt in einem Gebäude. "Im dritten Obergeschoss roch es in einer Gästetoilette", sagte Albert.

Vor Ort machten sich die Feuerwehrleute mit Messgeräten auf die Suche nach dem Ursprung des Geruchs. Sie fanden nichts. "Die Wohnung war länger nicht bewohnt und es hing ein Ammoniakgeruch in der Luft." Die Ursache war den Einsatzkräften schnell klar: Gas war es nicht. Das bestätigt Christian Pörtner, stellvertretender Dienststellenleiter der Polizei Bad Kissingen. "Der Siphon von der Dusche im Bad war leergelaufen und hat deshalb gerochen", teilte Albert mit. "Wir haben ihn dann mit Wasser gefüllt." Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Kissingen für etwa eine halbe Stunde vor Ort. josch