Wer fit ins Frühjahr starten will, kann sich auch mit ganz alltäglichen Tritten wieder auf Trab bringen: Statt den Aufzug zu nehmen: Treppen steigen, statt mit dem Auto oder Bussen des ÖPNV zu fahren: - selbst in die Pedale treten. Wem dafür allerdings das passende Fahrrad fehlt, für den gibt es am 19. März in Erlangen eine Fundfahrradversteigerung. Da kann man gut erhaltene Drahtesel zum Schnäppchenpreis ab 9 Uhr besichtigen. Die Fahrradwerkstatt der GGFA veranstaltet in ihrem Fahrraddepot in der Alfred-Wegener-Straße 11 im Röthelheimpark am 19. März die erste Radversteigerung in diesem Jahr; los geht es um 10 Uhr. Eine Vorbesichtigung der zur Versteigerung kommenden Räder ist in der Alfred-Wegener-Straße 11 im Röthelheimpark außerdem möglich am Dienstag, 15. März, von 13 bis 16 Uhr; Donnerstag, 17. März, von 13 bis 16 Uhr und am Samstag, 19.März von 9 bis 10 Uhr. Bei der Versteigerung kommen ungefähr 100 Fundfahrräder unter den Hammer. Foto: red