Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (FW) hat der Vierling Production GmbH die Teilnahmeurkunde für den Umwelt- und Klimapakt Bayern übergeben. Glauber betonte in Ebermannstadt : „Ökonomie und Ökologie sind Partner: Ohne eine starke Wirtschaft gibt es keine Nachhaltigkeit. Und ohne Nachhaltigkeit ist auf Dauer kein wirtschaftlicher Erfolg mehr zu erzielen. Besonders der Klimaschutz ist ein echter Wachstumstreiber der Zukunft.“

Die Grundsätze würden von der Vierling Production GmbH bereits seit Jahren erfolgreich praktiziert. Die Firma übernehme Verantwortung für die Zukunft und habe bereits seit Jahren ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem eingeführt, das Umwelt- und Klimaschutzaspekte bei allen Unternehmensentscheidungen berücksichtige. Zudem lege die Firma Wert auf recyclingfähige Werkstoffe und Verpackungen sowie emissionsarme Produktionsverfahren.

Am 1. Oktober 2020 wurde der neue Umwelt- und Klimapakt von den Spitzenvertretern der bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft unterzeichnet. Mit der Weiterentwicklung ihrer 1995 erstmalig begründeten Umweltpartnerschaft wollen die Partner neue Impulse im Klimaschutz setzen, Lösungen im Umgang mit Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen entwickeln und damit Umwelt- und Klimaschutz in Unternehmen und Betrieben voranbringen.

Ein neuer Internetauftritt mit Informations- und Beratungsangeboten sowie eine Plattform mit Praxisbeispielen aus der Wirtschaft soll zugleich Hilfestellung und Ansprechpartner für Nachahmer sein. Neben dem Klimaschutz stehen dabei insbesondere die Themen Ressourceneffizienz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien , Entsorgung und Recycling , Umgang mit Kunststoff , Flächeninanspruchnahme, Biodiversität und Artenschutz , Umwelttechnologie , Gewässernutzung und Nachhaltigkeit im Fokus. red