Die Kinder der Tagesstätten in der Großgemeinde Hallerndorf durften sich schon vor Weihnachten über eine Bescherung freuen . Die Vorsitzende des Gartenbauvereins , Heidi Schneider, übergab an die Einrichtungen frisch gepressten Apfelsaft. Insgesamt waren es den Angaben zufolge 300 Liter.

Mitglieder des Vereins hatten Äpfel aus der Streuobstwiese Knorrenhof in Hallerndorf und aus eigenen Gärten gesammelt. Mit der mobilen Saftpresse des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege wurden die Äpfel gepresst und konserviert.

Diese Spende fügt sich nahtlos in die Aktionen des Vereins im Zusammenhang mit der im Jahre 2019 begonnenen Initiative des bayerischen Umweltministeriums zur Erhaltung des Streuobstwiesen-Bestandes ein. So wurden die vom Gartenbauverein mit finanzieller Unterstützung der Ile (Integrierte ländliche Entwicklung) erstellten Hochbeete in der neu angelegten Streuobstwiese in Schlammersdorf von einer Kindergruppe befüllt und bepflanzt. Auch an das Ferienprogramm auf dieser Wiese im vergangenen Sommer erinnern sich die Kinder gerne. Mit all diesen Aktionen will der Gartenbauverein den Kindern genussvoll zeigen, wie gut die eigene Heimat schmecken kann. red