Wie alle Jahre schüttete die Stadt Schlüsselfeld in der Dezember-Sitzung des Stadtrats Zuschüsse an Vereine und Organisationen aus. Die fünf Sportvereine im Stadtgebiet erhalten je 3500 Euro und zusätzlich 550 Euro für den Erhalt ihrer Rasenspielflächen. Der TSV Aschbach und der SC Reichmannsdorf werden für den Unterhalt und die Bewirtschaftung der vereinseigenen Sporthallen zusätzlich unterstützt. Der Zuschuss für den Aschbacher Verein beträgt 1500 Euro, der SC Reichmannsdorf wird mit 1000 Euro gefördert. Die Pferdefreunde Schlüsselfeld und Umgebung erhalten für 2020 einen Zuschuss in Höhe von 2000 Euro.

Auch Seniorenarbeit bedacht

Für die Seniorenarbeit im Gebiet der Stadt lagen sechs Anträge vor. Die Stadt gewährte darauf Zuschüsse von insgesamt 600 Euro. Auch die Sozialstationen haben Anteil an der städtischen Förderung: Die Johanniter-Unfallhilfe Schlüsselfeld kann mit 500 Euro rechnen, die Caritas Burgebrach bekommt 200 Euro. Je 200 Euro erhalten auch die evangelische Diakoniestation Aschbach und das Diakonische Werk Bamberg-Forchheim.

Außerdem beschlossen die Stadträte, die Förderung der Nachwuchsarbeit ab 2021 von bisher fünf auf zehn Euro für jeden Jugendlichen, der einer Organisation angehört, aufzustocken. See