Die sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung des FC Wacker Haig stand im Zeichen zahlreicher Ehrungen und Neuwahlen. Des Weiteren wurde den anwesenden Mitgliedern ein erster Entwurf des Programmes für das anstehende 100-jährige Jubiläum präsentiert.

Vorsitzender Matthias Remmert konnte über ein aktives Vereinsleben berichten. Dieses zeichnet sich beim FC Wacker sowohl durch sportliche als auch gesellschaftliche Aktivitäten aus. Besonders erfreut zeigte sich Remmert über das Engagement im Verein über die sportlichen Aktivitäten hinaus. Er sprach hier von sehr gut besuchten Veranstaltungen wie beispielsweise den Sportlerfasching, der Kirchweih und über eine Weihnachtsmarktfahrt zum Schloss Gutenberg bei Zirndorf.

Hauptkassier Alexander Nickol konnte trotz einiger größerer Investitionen von einem finanziell gut gelaufenen Jahr des Fußballvereins berichten. Einsparpotenziale erkannte er in den Bereichen Gas, Strom und Wasserverbrauch.

Christian Heinlein, Spielleiter der Ersten Mannschaft, schilderte eine sehr erfolgreiche Saison 2018/19 Zu Beginn der Saison 2019/20 verstärkte man sich nochmals mit sechs jungen, talentierten Spielern. Man schaffte es jedoch nicht ganz, an die Vorsaison anzuknüpfen.

Im Bericht der Zweiten Mannschaft gab Spielleiter Marco Baierlipp an, dass der Verein in der aktuellen Saison eine Spielgemeinschaft mit der Dritten Mannschaft aus Mitwitz bildet. Der Dank des Spielleiters galt den Spielern, die nach der letzten Spielrunde ihre Fußballschuhe an den Nagel hängten: Stefan und Michael Beetz, Peter Fehn und Gerd Kreul.

Nur drei Jugendspieler

Martin Kopp informierte über die Haiger Jugendarbeit, dass man aktuell mit Max Lifka, Felix Däumer und Jonah Endes nur drei aktive Jugendspieler habe. "Wir haben immer gesagt; die Jugend ist unsere Zukunft - daran hat sich nichts geändert - deshalb sollten wir schleunigst handeln, solange wir es noch können", so Kopp wörtlich.

Positives konnte TT-Abteilungsleiter Andreas Nickol vermelden. So durften in der abgelaufenen Saison 18/19 eine Meisterschaft der Jugendmannschaft und ein zweiter Platz und der damit verbundene Aufstieg der Ersten Herrenmannschaft in die höchste Spielklasse auf Kreisebene bejubelt werden. In der aktuellen Spielrunde nimmt der Verein Wacker Haig mit einer Jugendmannschaft und drei Herrenmannschaften am Spielbetrieb teil.

Damengymnastik-Spartenleiterin Christina Gebhardt blickte auf 37 Übungseinheiten 2019 zurück. Die Sparte zählt aktuell 38 Mitglieder und engagiert sich auch weit über den sportlichen Bereich im Verein hinaus.

Die Ehrungen langjähriger Mitglieder nahmen für den FC Wacker Vorsitzender Matthias Remmert und für den BLSV Kreisvorsitzender (siehe Bild).

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung standen Neuwahlen an, Sie brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Matthias Remmert, Stellvertreter Alexander Baierlein und Florian Kleine-Herzbruch, Hauptkassier Michael Baierlein, Schriftführer Jürgen Günther, Spielleiter Christian Heinlein und Marco Baierlipp, Jugendleiter Tobias Gebhardt, TT-Spartenleiter Andreas Nickol, Spartenleiterin Damengymnastik Christina Gebhardt.

Ein weiterer Höhepunkt der Jahreshauptversammlung war die Präsentation eines Programmentwurfes für die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Fußballklubs. Es stieß auf große Begeisterung. Dem Sportverein ist dabei die Unterstützung zahlreicher Haiger Vereine sicher.

Matthias Remmert verabschiedetet Hauptkassier Alexander Nickol und Jugendleiter Sebastian Kopp. Remmert überreichte als Anerkennung für ihr Engagement Präsente. red