Der Imkerverein Münnerstadt beteiligt sich an einer Flashmob-Aktion von Beedabei zum Weltbienentag am 20. Mai. Beedabei ist ein Kunstprojekt aus Nürnberg, das seit 2019 mit leuchtend gelben Balkonkästen Bienenfutterstellen in Städtensichtbar macht.

Am Weltbienentag startet das Projekt aufgrund der großen Resonanz im vergangenen Jahr den zweiten bundesweiten Flashmob, die Beedabei Sternstunde. Das teilen die Veranstalter in einer Presseerklärung mit. An diesem Tag ploppen in Kommunen, Vereinen, Schulen, Parks, Kindergärten, Unternehmen, oder bei Privatpersonen, aus bienenfreundlich bepflanzten Beedabei Balkonkästen, Europasterne auf.

Auf der Website von Beedabei https://beedabei.de/beedabei-flashmob-sternstunde-2022/ sind die Teilnehmer auf der Deutschlandkarte zu finden. Die Fotos und Videos von der Aktion sollen auf den Social Media Kanälen unter dem Hashtag #Beedabei oder @Beedabei markiert werden. Diese werden von den Initiatoren des Kunstprojektes, Peter H. Kalb und Gisela M. Bartulec, geliked und auf den Beedabei-Seiten geteilt.

Die Standorte für die Sterne können laut Pressemitteilung auch ungewöhnlich sein. Einer steht vielleicht auf einem Hochhausdach, ein anderer in einer Streuobstwiese, oder auf dem Marktplatz einer Kommune.

Im letzten Jahr sind nach Angaben der Initiatoren 750 neue Bienenfutterstellen entstanden. red