Am Montag wurden der Polizeiinspektion Hammelburg drei Verkehrsunfälle gemeldet, bei denen sich der Verursacher beziehungsweise die Verursacherin unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte.

Eine junge Frau parkte ihren VW Polo am Montag zwischen 8.30 und 12 Uhr in Hammelburg auf dem Weihertorparkplatz. Als die Geschädigte mittags zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie einen Kratzer an der Fahrertür fest. Aufgrund der Parksituation geht die Polizei in ihrem Bericht davon aus, dass der Schaden vermutlich durch eine geöffnete Autotür verursacht wurde.

Außenspiegel beschädigt

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich in Sulzthal. Hier touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer oder eine -führerin den rechten Außenspiegel eines Kastenwagens und flüchtete anschließend. Dieser Klein-Lkw stand zwischen 7.30 Uhr und 8.15 Uhr in der Straße "Siedlung" am rechten Fahrbahnrand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Kennzeichen notiert

Ein Zeuge konnte in Euerdorf beobachten, wie ein Kurierfahrer am Montag kurz nach 12 Uhr in der Brunnengasse gegen einen Pfosten fuhr, der dort von einem Anwohner angebracht worden war. Auch hier setzte der Fahrer seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 120 Euro zu kümmern. Glücklicherweise notierte sich der Zeuge das Autokennzeichen, weshalb die Polizeiinspektion Hammelburg jetzt den Fahrzeugführer ermittelt.

Die Polizeiinspektion Hammelburg sucht nun nach den bislang unbekannten Fahrzeugführern, die sich vom Unfallort entfernten, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Sachdienliche Hinweise werden jeweils unter Tel. 09732/90 60 entgegengenommen. pol