Eine romantische Winterwelt soll der gemeinnützige Adventsmarkt an der Alten Villa werden, den der Diakonie Verbund Kulmbach zusammen mit der Geschwister-Gummi-Stiftung, "DIE KITA", und der Menüfaktur veranstaltet.
Am ersten Adventswochenende verwandelt sich der Garten an der alten Villa im Schießgraben in eine romantische Weihnachtswelt. Normalerweise toben hier die Kinder der Wohngruppe "Villa" der Geschwister-Gummi-Stiftung. "Bei uns leben Kinder, die nicht den perfektesten Start ins Leben hatten. Doch jetzt sind sie an einem Ort, an dem sie Nähe, Vertrauen und Geborgenheit erfahren!", so Erzieher Benny Schreiber, der die Wohngruppe "Villa" leitet.


Wunderschönes Ambiente

Jedes Jahr aufs Neue, sind die Kinder ganz aufgeregt und voller Vorfreude, wenn es darum geht, ihr derzeitiges Zuhause im besten Licht zu präsentieren.
Tannenbäume und kleine Holzhüttchen zieren dann die Wege des Gartens. Die Kinder können am Lagerfeuer Stockbrot backen, zum Nachtisch gibt es frisch gebackene Waffeln am Stiel. Die Eltern lassen sich währenddessen eine heiße Suppe schmecken. Das Integrationsunternehmen Menüfaktur bietet unter anderem Gulaschsuppe und Kartoffel-Linsen-Suppe an. Oder die Besucher wärmen sich mit einem Glühwein, einem Apfelpunsch, oder einer "heißen Oma" - jeweils mit und ohne Alkohol.


Zusammen für die gute Sache

Auch Menschen mit Behinderung aus den Wohnheimen der Diakonie sind fester Bestandteil des Teams. Sie sorgen unter anderem dafür, dass immer sauberes Geschirr da ist oder sie verteilen Tombola-Lose. "Unseren Bewohnern macht es viel Freude, gebraucht zu werden. Sie fiebern schon Wochen vorher auf ihren Einsatz hin", so Bernd Münch, der die "Angebote für Menschen mit Behinderung" leitet.
Die Mitarbeiter der Einrichtungen backen Plätzchen (auch vegan, laktose- und glutenfrei), basteln Weihnachtsschmuck und binden Adventskränze.


Die Wunschzettel-Aktion

Jedes Kind, sowie die Menschen mit Behinderung haben einen Wunsch zu Papier gebracht. Die Zettel hängen an den "Wunschbäumen". Wer ihnen eine Freude bereiten will, sucht sich einen Wunschzettel aus, besorgt das Geschenk und bringt es weihnachtlich verpackt vor dem Fest in die Geschäftsstelle des Diakonie Verbundes in die Klostergasse 8. An Weihnachten werden die Geschenke dann verteilt.


Gutes tun und genießen

Der Adventsmarkt ist gemeinnützig, das heißt der Erlös kommt zu 100 Prozent den Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderung zugute. Das Motto lautet: Gutes tun und genießen. Die Veranstalter betonen, dass sich ein Besuch beim "Adventsmarkt an der alten Villa" im Rahmen von "Kulmbach im Advent" doppelt lohnt. red