Der Lions-Club Haßberge blickte noch einmal in den Advent zurück: Bei "Büro und Design Greb" wurden die drei Hauptpreise der Lions-Adventskalender-Aktion an ihre Gewinner übergeben.
Georg Greb stellte wieder einen hochwertigen Bürostuhl als Preis zur Verfügung, der Andres Kestel aus Eyrichshof nun einen entspannten Aufenthalt an seinem Schreibtisch garantiert.
Auf das Frühjahr freut sich Oskar Reinwand aus Knetzgau. Er startet mit einem neuen Fahrrad in die Saison, gestiftet vom VW-Autohaus Gelder und Sorg.
Schon ganz in Vorfreude ist Manfred Dittmann aus Ebelsbach, denn er wird mit seiner Frau ein Musical-Wochenende in Hamburg verbringen und hat sich für "König der Löwen" entschieden. Den Termin hat er mit dem Stifter, Frankenland-Reisen Wichler, bereits vereinbart. "Meine Frau hat sich für ihren runden Geburtstag im nächsten Jahr genau so ein Wochenende gewünscht. Jetzt fahren wir ein Jahr früher", sagte Dittmann.
Lions-Präsident Rudolf Hart und Adventskalender-Koordinator Hans-Joachim Brandt dankten allen 89 Sponsoren, die den Lions-Adventskalender 2017 mit über 200 attraktiven Sachpreisen im Mindestwert von 25 Euro bestückt hatten. 36 davon hatten zusätzlich noch für 50 Euro ihr Logo werbewirksam hinter den Türchen platziert.
Der Fünf-Euro-Adventskalender war im vierten Jahr mit 1800 verkauften Exemplaren die erhoffte Erfolgsgeschichte. Der Erlös ist die wichtigste finanzielle Basis für die vielfältigen Hilfsaktionen des Lions-Clubs im Landkreis und international. Da einige Gewinner ihre Preise bei den Sponsoren noch nicht abgeholt haben, bittet Rudolf Hart nun alle Kalenderbesitzer, die Gewinnnummern auf der Club-Homepage (www.lc-hassberge. de) zu vergleichen. sw