Wer kennt das nicht? An Feiertagen oder Sonntagen möchte man sich ein leckeres Frühstücksei gönnen und dazu vielleicht noch eine herzhafte Wurst, aber leider wurde beides beim letzten Einkauf vergessen. Seit knapp einem Jahr gibt es zu diesem Problem eine passende Lösung: Gegenüber dem Hof "Veldensteiner Forst" in Lohndorf steht ein "Regiomat", der solche Lebensmittel unabhängig jeglicher Öffnungs- und Tageszeiten bereithält.

Der "Regiomat" sieht aus wie ein handelsüblicher Süßigkeiten-Automat, den man aus großen Einrichtungen und Behörden kennt. Doch bestückt ist er mit gesunden Naturprodukten, die auf dem gegenüberliegenden Hof von Stephan Salzbrenner und Michaela Herbst produziert werden.

Der Käufer kann aus verschiedenen Produkten, die sich saisonal unterscheiden, wählen. Er muss nur die dazugehörige Kennzahl drücken und den entsprechenden Kaufbetrag einwerfen - und bekommt dann mit dem Restgeld seine erstandene Kürbissuppe oder seinen Kuchen im Glas ins Warenausgabefach transportiert.

Im Urlaub in Österreich haben Salzbrenner und Herbst einen solchen Automaten entdeckt und gebraucht erstanden. Ursprünglich war er dafür gedacht, die Produkte - unter anderem frische Eier - zu verkaufen, ohne dass der Landwirt seine Arbeiten im Stall oder auf dem Feld unterbrechen muss.

Nach einigen Korrekturen, unter anderem mussten die Schachteln für die Eier verstärkt und den Vorgaben des Finanzamts Rechnung getragen werden, funktioniere der Automat problemlos, berichten die Betreiber. Es bleibe lediglich das regelmäßige Auffüllen der Fächer und man müsse dafür sorgen, dass immer genug Wechselgeld im Automaten ist.

Getränke, Marmelade, Wurst

Im Sommer sind es die gekühlten Getränke, die von Wanderern, Radfahrern und Urlaubern gerne mitgenommen werden. Die Gäste des nahegelegenen Wohnmobilstandorts decken sich mit den selbst gemachten Marmeladen sowie den Wurst- und Fleischgläsern ein.

Für Litzendorfs Bürgermeister Wolfgang Möhrlein (CSU) ist ein solches Angebot "ein weiterer wichtiger Baustein im Rahmen der ,Fränkischen Toskana‘, die nicht nur mit der vorhandenen Brauereiendichte punkten kann". Gleichzeitig sieht er in dem "Regiomaten" ein zusätzliches Angebot für die Verbraucher, regionale Produkte zu kaufen und damit gleichzeitig lokale Unternehmer zu unterstützen.