Die Lindelberghalle in Stöckach erstrahlt ganz in Rot. Rote Tischläufer, rote Blumen, rotes Licht und der rote Teppich. Jeder einzelne Gast wird von Uwe Zollikofer, dem Vorsitzenden des Sportvereins, persönlich in Empfang genommen. Ein kurzer Schnappschuss vor der eigens angefertigten Pressewand. Es erinnert ein wenig an die Oscar-Verleihung in Los Angeles.
Dabei feierten die über 260 Gäste nur den 50. Geburtstag des FC Stöckach. Es sollte keine dieser langweiligen Veranstaltungen mit unzähligen Reden werden. Der Abend erinnerte vielmehr an eine Fernseh-Show. Drei Kameras filmten das Geschehen auf der Bühne und im Publikum, um es auf die große Leinwand über der Bühne zu projizieren. Durch den Abend führte Thomas Meifert, ein Mitglied des Vereins, der die Atmosphäre auflockerte.
Zwischen den zahlreichen Grußworten und Glückwünschen zeigte sich der FC Stöckach in seiner vollen Größe. Die Judoabteilung sorgte mit einer kleinen Aufführung für ganz schön viel Action, und auch die Skiabteilung hatte eine Einlage vorbereitet. Die "starken Männer" zeigten auf der Bühne wie viel Kraft in ihnen steckt. Für die passende musikalische Unterhaltung sorgte der Musik- und Trachtenverein Igensdorf.
"Ich möchte Sie einladen, mit mir auf eine Zeitreise zu gehen", sagt Zollikofer in seiner Festrede. Auf den Tag vor 50 Jahren wurde der FC Stöckach im Ortswirtshaus gegründet. Junge Männer hoben den Verein aus der Taufe. Bürgermeister Wolfgang Rast zeigte sich bei seiner Rede sprachlos: "Mir sind die Worte weg geblieben. Das ist der Hammer". Er fasste zusammen: "Vom Säugling bis zum Greis, der FC Stöckach macht uns heiß".
Auch Landrat Hermann Ulm (CSU) war von dem Abend und der Leistung des Vereins in den vergangenen 50 Jahren begeistert. "Hochachtung, was hier über die Jahre gewachsen ist", so Ulm, der den Verein ein "Aushängeschild der Region" nannte. Alexander Männlein, Kreisehrenamtsbeauftrager des Bayerische Fußballverbandes verlieh dem Verein die "Goldene Raute mit Ähre". Dies ist die höchste Auszeichnung, die der Bayerische Fußball-Verband (BFV) an die Vereine vergeben kann.
Ferner wurden 29 Mitglieder für jahrelange Treue ausgezeichnet. Die Gründungsmitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. bj