Produkte Die heute in Erlangen und künftig in Forchheim hergestellten Hochleistungsröntgenröhren und Hochspannungsgeneratoren von Siemens He althineers kommen sowohl in Röntgengeräten und Computertomographen als auch Angiographie-Systemen zum Einsatz. Der neue Campus wird über hochautomatisierte Anlagen verfügen, die künftig helfen, die Produktionskosten zu reduzieren, die Qualität der Produkte zu erhöhen und ausreichend Kapazitäten für weiteres Wachstum bereitzustellen.

Kosten "Mit 350 Millionen Euro baut Siemens Healthineers in Forchheim die modernste Entwicklung und Fertigung von Hochleistungsröntgenröhren und Generatoren für bildgebende Verfahren. Der Betrag ist die bisher weltweit größte Einzelinvestition des Medizintechnikherstellers aus Erlangen", sagt Peter Hackenschmied, Leiter "Technology Unit Power & Vacuum Products".

Arbeitsplätze In dem neuen Center sollen langfristig etwa 700 Mitarbeiter arbeiten.