Die deutsche U-19-Nationalmannschaft hat im Eröffnungsspiel der Europameisterschaft vor einer Rekordkulisse in Stuttgart eine ganz bittere Niederlage kassiert. Trotz drückender Überlegenheit über die komplette Spielzeit und hochkarätigen Gelegenheiten hatte die Streichsbier-Elf das Nachsehen. Italien traf durch einen Elfmeter - es war der einzige italienische Torschuss der Partie.
Auch nach der Pause herrschte ein unverändertes Bild: Italien fand quasi nicht statt, Deutschland hatte die Kontrolle inne, machte aber deutlich zu wenig aus der Feldüberlegenheit und den Chancen.


Ab der 59. auf dem Feld

Neumann (53.) sowie Besuschkow (56.) und Serra mit einer Doppelchance (57.) blieben weiterhin glücklos. Trainer Streichsbier sorgte nun für neue Impulse in der Offensive, brachte mit Club-Stürmer Teuchert (59.) den Coburger und A-Jugend-Meister Reese (69.) frische Angreifer und stellte vorne auf eine Dreierformation um. Doch auch Teuchert agierte glücklos und brachte seine Versuche nicht im Tor unter (65./71.).


Konter Italien - Elfmeter - Tor

Dann sollte sich die mangelhafte Chancenverwertung grausam rächen: Italien fuhr einen Konter, Reimann klärte zunächst. Den Nachschuss wehrte dann Besuschkow mit der Hand ab - Elfmeter (77.). Dimarco trat an und verwandelte mit dem ersten italienischen Torschuss der Partie zum 1:0 (78.).
Das DFB-Team ging nun volles Risiko, konnte aber gegen abgezockte Italiener keine Chancen mehr herausspielen.
Am Donnerstag, 19.30 Uhr, ist die DFB-Elf in Aspach gegen Portugal bereits unter Zugzwang, Italien trifft am selben Tag bereits um 12 Uhr in Reutlingen auf Österreich.
Zuschauer: 54 812 (ausverkauft). - SR: Alejandro Jose Hernandez (Spanien). - Tor: 0:1 Dimarco (78., Handelfmeter).