Maria und Josef mit dem Jesus-Kind in der Krippe, lustige Nikoläuse, freche Schneemänner, liebreizende Engel, rotnasige Rentiere sowie Weihnachtsbäume in allen Variationen: Die Jugend- und Kinderfeuerwehr Dörfles hat fast 200 Weihnachtskarten in Form eines Stern-Anhängers mit Weihnachts-Motiven bemalt.

Nach der Osterkarten-Aktion waren nunmehr erneut zahlreiche junge Floriansjünger am Werk, um Karten mit vorgedruckten Weihnachtswünschen auf der Rückseite mit Malstiften oder Farbkasten farbenfroh zu verzieren.

"Wir blicken auf ein für uns alle sehr außergewöhnliches Jahr zurück. Wir mussten auf so vieles verzichten, was unsere Dorfgemeinschaft ausmacht. Treffen, Feiern, gemeinsam etwas schaffen . All das war und ist nicht möglich. Trotzdem wollen wir im Herzen weiter zusammenhalten", bekundet die Gruppenleiterin der Dörfleser "Feuerwehrbande", Angelika Kempf, die diesen Text auf Stern-Weihnachtskarten für die ganze Bevölkerung geschrieben hatte.

Die Idee dafür hatte sie, nachdem die Osterkarten-Aktion im Frühjahr auf so viele dankbare Reaktionen gestoßen war. Im Frühjahr hatte die Kinder-Feuerwehr - ebenfalls auf Kempfs Initiative hin - rund 160 vorgefertigte Osterkarten bemalt. Pünktlich zu den Feiertagen waren die bunten Hingucker an alle Haushalte verteilt worden - als Ostergruß der Feuerwehr, der Clubfreunde sowie des Heimatvereins und des Kerwa-Teams Dörfles.

Nunmehr durfte sich die Bevölkerung erneut über ganz persönliche Glückwünsche der örtlichen Vereine im Briefkasten freuen, nachdem bei Angelika Kempf an die 200 von der "Feuerwehrbande" individuell bemalte Stern-Weihnachtskarten eingegangen waren. Bei deren Gestaltung konnten die jungen Malkünstler ihrer Fantasie freien Lauf lassen: Hauptsache schön bunt und fröhlich sollten sie sein, damit sie gute Laune machen. Wer wollte, konnte oben auch noch ein Loch durchstechen und einen Faden oder ein Band zum Aufhängen durchziehen.

An alle Haushalte

Die bemalten Sterne und Wünsche wurden an Heiligabend an alle Haushalte verteilt als kleine zusätzliche weihnachtliche Freude und als Trost für die Bevölkerung, dass heuer so viele liebgewonnene Veranstaltungen nicht stattfinden konnten. Als Dankeschön für ihr Mitwirken an den beiden Aktionen und die Teilnahme an den wenigen möglichen Treffen und Übungen in diesem Jahr verteilte die Dörfleser "Weihnachts-Feuerwehr" an alle aktiven Mitglieder der Jugend- und Kinder-Feuerwehr an Heiligabend ein kleines Geschenk. In dem Präsent befinden sich unter anderem auch symbolisch drei Sternwerfer, die die Kinder an Silvester für gute Wünsche leuchten lassen können. Sie fiebern schon alle darauf hin, sich endlich wieder in der Gruppe treffen zu können. hs