Am Dienstagabend kam es zu einem schweren Auffahrunfall auf der A 70 in Fahrtrichtung Bayreuth. Wegen Aufräumarbeiten war es dort zu kurzfristigen Stauungen gekommen. Ein 47-jähriger Dacia-Fahrer erkannte zu spät, dass vor ihm ein Ford Transits verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf diesen ungebremst und mit hoher Geschwindigkeit hinten auf. Dabei wurden er selbst schwer und der 40-jährige Fahrer des Kleintransporters leicht verletzt. Beide Männer kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge schleuderten bei dem Unfall auf den linken Fahrstreifen, der Dacia noch gegen die Mittelschutzplanke. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 31.000 Euro.