Eigentlich war alles etwas anders geplant, als dass es dann zustande kam. So wollte die Weismainer Jugendfeuerwehr die Bäckerei Schäfer am Martinimarkt 2021 mit einem Verkaufsstand zu unterstützen. Doch leider musste diese Planung aufgrund von Corona abgesagt werden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und die Verkaufsaktion soll schon im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Zudem kam die Idee auf, die Bäckerei auch auf andere Art zu unterstützen. Und so war es ein besonders Event für die Jungs und Mädels der Jugendfeuerwehr Weismain , als sie in die Bäckerei Schäfer eingeladen waren. Und hier ging es nicht nur darum, Bäckermeister Jochen Schäfer einmal über die Schulter zu schauen, sondern auch selbst aktiv zu werden.

Den Start bildete eine Führung durch die Bäckerei , bevor es an den praktischen Teil ging. Schäfer erklärte ein paar Grundsätze zum Brotbacken und stieg direkt ein, mit den Jugendlichen die Knetmaschine mit den Teigzutaten zu befüllen. Nach dem Zusammenmischen wurde das Aufarbeiten des Teigs gezeigt und schon ging es richtig zur Sache: In einer Reihe verarbeiteten die Feuerwehrler an der Backtafel die einzeln abgewogene Teigmasse und bestückten den Wagen mit den Brotkörben für die Gärkammer. Nach dem Gärprozess ging es tatkräftig weiter. Der Wagen wurde aus der Gärkammer gefahren und alle Brote auf die „Backbänder“ gelegt, befeuchtet und die Notrufnummer der Feuerwehr „112“ mit Mehl aufgestreut. Der in der Zwischenzeit aufgeheizte Backofen wurde anschließend mit den Brotteiglingen bestückt. Nach einer Backzeit von ca. 50 Minuten konnten die frischen 43 Brote aus dem Ofen entnommen werden.

Für alle Teilnehmer war es eine sehr interessante Veranstaltung – auch wenn das Feuerwehrtechnische einmal nicht im Vordergrund stand. Die gesamte Jugendfeuerwehr Weismain bedankt sich noch einmal herzlichst bei Jochen Schäfer.

Das Fazit aller Teilnehmer nach dem Probieren: Die selbst gebackenen Brote schmeckten lecker! rdi