Aktuell erhalten immer mehr Menschen das Angebot, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Eine Blutspende ist generell vor und nach dieser Impfung problemlos möglich, teilt jetzt das Bayerische Rote Kreuz (BRK) mit. Bei allen derzeit in Deutschland eingesetzten Impfstoffen sei laut Paul-Ehrlich-Institut grundsätzlich keine Rückstellung bis zur nächsten Blutspende erforderlich. Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) empfiehlt allerdings rein vorsorglich, einen Tag bis zur Blutspende zu warten, um eventuell auftretende Nebenwirkungen abgrenzen zu können. Der BSD bietet im Mai mehr als 250 Blutspendetermine in ganz Bayern an. Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona sind unter der Rufnummer 0800/1194911 zwischen 8 und 17 Uhr tagesaktuell abrufbar. Die aktuellen Blutspendetermine werden regelmäßig im Fränkischen Tag veröffentlicht red