Es war dieses Jahr ein anderer Gottesdienst an Himmelfahrt. Statt in der großen Gemeinschaft mit den Gemeinden vom südlichen Dekanat Bamberg fand dieses Jahr der Himmelfahrtsgottesdienst nur mit den Mitgliedern der evangelischen Gemeinde Höchstadt im Innenhof der Christuskirche statt - coronabedingt mit der Begrenzung auf maximal 50 Personen, dem Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern und mit dem Tragen von Gesichtsmasken. Trotz dieser massiven Einschränkungen - insbesondere die Gemeinschaft mit den Mit-Christen aus den anderen Gemeinden hatte gefehlt - stellte sich durchaus ein Himmelfahrtsgefühl ein: Die Sonne meinte es gut mit den Besuchern und der Himmel ging über allen auf, wie es im Anschlusslied erklang.

In seiner Predigt erinnerte Pfarrer Fritz Schäfer daran, dass wir durch Jesus Christus schon jetzt Anteil an der Herrlichkeit des Himmels hätten. Gott sei mitten unter uns. Wir würden seine Liebe, die wir selbst empfangen haben, nur weitergeben. Voraussetzung dafür sei aber, dass wir lernen, den anderen in seiner Unterschiedlichkeit anzunehmen, um mit ihm eins zu werden. Das gelte für die Menschen untereinander und natürlich vor allem auch für das Miteinander der Christen, die gerade aus der Vielfalt leben. Zusammen könnten Christen Verantwortung für die Welt und die Mitmenschen übernehmen.

Ein eingewiesenes Sicherheitsteam sorgte für den virussicheren Ablauf des Gottesdienstes mit einer Zähl- und Einlasskontrolle beim Eingang und mit einer Begleitung zum zugewiesenen Sitzplatz. Am Ende des Gottesdienstes sorge das Sicherheitsteam wieder für ein "kontaktloses" Verlassen des Kirchhofes. Auch wenn es ein durchaus gelungener Himmelfahrtsgottesdienst war - und sogar im Grünen - so wünschten sich doch alle Besucher für das nächste Jahr wieder den Himmelfahrtgottesdienst in der gewohnten großen Form zusammen mit den anderen Gemeinden im südlichen Dekanat. Als Ausgleich wurde von Pfarrern aus der Südregion im Pfarrgarten von Mühlhausen ein Himmelfahrtsgottesdienst aufgenommen, der auf der Homepage der Kirchengemeinde www.hoechstadt-evangelisch.de zu finden ist. Norbert Bechstein