Die Feuerwehr Aschbach lud zur Segnung des neu angeschafften Mannschaftstransportwagens (MTW) ein. In einem ökumenischen Wortgottesdienst mit musikalischer Umrahmung durch den Posaunenchor Aschbach segneten Pfarrer Kestler und Diakon Scherbaum das lang ersehnte Feuerwehrfahrzeug.
Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Hubertus Günster, und der Erste Kommandant, Tobias Kleinlein, erläuterten die Notwendigkeit des neuen Fahrzeuges und den langwierigen Anschaffungsprozess. Nachdem der Kauf eines MTW durch die Stadt Schlüsselfeld im Stadtrat abgelehnt worden war, beschloss man, das Fahrzeug in Eigenregie anzuschaffen. Mit dem Slogan "Helfen Sie, damit wir helfen können" bat der Feuerwehrverein einheimische und ortsnahe Geschäftsleute um einen finanziellen Beitrag zum Kauf des Mannschaftstransportwagens. Auf diesem Wege konnte eine stolze Summe in Höhe von 12 000 Euro gesammelt werden. Das MTW wurde letztendlich zu je einem Drittel aus Spenden, Fördergeldern des Freistaates Bayern und Geldern aus der Vereinskasse finanziert. Nach Erhalt beklebten noch zahlreiche ehrenamtliche Helfer das Fahrzeug mit Folie, bauten zusätzliche Beleuchtungseinrichtungen ein und installierten eine Rückfahrkamera. Die Kosten des hierfür notwendigen Materials wurden ebenfalls aus der Vereinskasse beglichen. red