Bei einem Verkehrsunfall in Haßfurt ist ein Kradfahrer verletzt worden. Die Polizei sucht den Unfallverursacher, der bisher nicht bekannt ist.

Laut Polizeiangaben war ein Auto am Montag gegen 15.45 Uhr auf der Kreisstraße von Prappach in Richtung Osttangente unterwegs. Der Fahrer ordnete sich zum Linksabbiegen in das Gewerbegebiet "Godelstatt" ein. Ihm entgegen, vom Kreisverkehr kommend, fuhren drei Fahrzeuge, denen der Linksabbieger Vorrang einzuräumen hatte. Trotzdem bog der Unbekannte nach links ab, ohne die Geradeausfahrer passieren zu lassen. Der erste Geradeausfahrer konnte, so die Polizei, nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Durch das abrupte Bremsen geriet der zweite Geradeausfahrer, ein Kleinkraftradfahrer, ins Schleudern, stürzte und rutschte auf der Fahrbahn entlang. Der letzte Geradeausfahrer in der Schlange konnte noch vor dem Gestürzten anhalten. Er hat den gesamten Verkehrsunfall beobachtet, weshalb der Unfallhergang feststeht.

Dieser Zeuge und auch die anderen Unfallbeteiligten gaben an, dass es sich bei dem Unfallverursacher um den Fahrer eines silbernen Seat mit HAS-Kennzeichen handelt. Mehr ist derzeit nicht bekannt, da sich der Fahrer des Seat, ein älterer Mann, wie eine weitere Zeugin später mitteilte, von der Unfallstelle entfernte.

Der Kradfahrer wurde wegen einer Unterschenkelverletzung behandelt. An seinem Kleinkraftrad entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, ihre Wahrnehmungen bei der Polizei Haßfurt unter Ruf 09521/9270 mitzuteilen. ft