Sommerliche Temperaturen haben am Sonntag - Muttertag! - viele Menschen nach draußen gelockt. Endlich wieder Sonnenbrille und T-Shirt statt Regenmantel und Schirm, dachten sich wohl die meisten. Bei rund 25 Grad konnte man den Muttertag auch schön am Wasser verbringen, wie beispielsweise hier in Eibelstadt im Landkreis Würzburg, wo Dutzende Familien bei fast wolkenlosem Himmel den Tag am Mainufer genossen.

Der Sommer kam quasi «über Nacht», so fasst der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach die aktuelle Wetterlage zusammen. Ungewöhnlich seien die Temperaturen von bis zu 30 Grad, die an diesem Wochenende möglich waren, jedoch nicht. Vielmehr sei es an der Zeit gewesen für einen solchen Wärmevorstoß, erklärte ein DWD-Sprecher am Sonntag. Am Vormittag seien etwa im Südwesten am Oberrhein bereits 27 Grad gemessen worden. Dass der Umschwung von Schnee und Nachtfrost zu sommerlichen Temperaturen innerhalb von zwei Tagen vonstatten ginge, komme aber nicht allzu häufig vor.

Zum Wochenstart ist die kurze Sommerhitze laut DWD im Westen bereits Geschichte. Dann soll es höchstens noch 19 bis 24 Grad warm werden. Im Osten dagegen sei es bis Dienstag noch hochsommerlich warm bis heiß mit 25 bis 30 Grad. Dann ströme von Westen kältere Luft ein, was nicht ohne Gewitter einhergehe. Diese können den Meteorologen zufolge auch unwetterartig ausfallen.

Am Dienstag wird es dann zunehmend gewittrig - in einem Streifen von der Schwäbischen Alb bis nach Mecklenburg-Vorpommern. Bei teils länger anhaltenden und kräftigen Niederschlägen werden dann nur noch 14 bis 19 Grad erwartet.

Vorhersage - heute

Heute Nachmittag und Abend gibt es ganz viel Sonnenschein, so der Deutsche Wetterdienst in seiner Wettervorhersage für Bayern. Frühsommerlich warm mit 24 Grad im Frankenwald und 30 Grad am Untermain. Mäßiger bis frischer Südostwind. Am Abend in anfälligen Föhntälern starke Böen. 

In der Nacht zum Montag meist gering bewölkt, im Westen später zum Teil wolkig. Am Bodensee und in den Alpen Föhn mit Windböen. Hier milde 15, in Niederbayern Abkühlung bis auf 7 Grad.

Vorhersage - morgen

Für den morgigen Montag sagt der DWD schon eine Eintrübung voraus: Am Montag nochmals viel Sonne, in Unterfranken und am Bodensee schon stark bewölkt. Am Nachmittag vom nördlichen Alpenvorland bis nach Oberfranken Regenschauer und lokal Gewitter mit Hagel. Im Spessart bis 22, sonst sommerlich warme 26 bis 30 Grad. Schwacher Südostwind, am Abend auf Nordwest drehend und stark böig auffrischend. In den Alpen Föhn mit Windböen, auf den Gipfeln schwere Sturmböen aus Süd. 

In der Nacht zum Dienstag schauerartiger, mancherorts auch gewittriger Regen. Tiefstwerte 14 bis 9 Grad.

Vorhersage - übermorgen

Am Dienstag kommt der Wetterumschwung, prognostiziert der DWD: Am Dienstag nach freundlichem, in Ostbayern auch sonnigem Start aufkommende Regenschauer und Gewitter. Am Abend Wetterumschwung zu Regenwetter. Im Allgäu kühle 14, im Passauer Land nochmals sommerliche 28 Grad. Mäßiger Wind um West. 

In der Nacht zum Mittwoch Regen bei 11 bis 6 Grad. Am Mittwoch und Donnerstag verbreitet Regen.