Der Deutsche Wetterdienst meldet für die Woche vom 07. Dezember bis zum 11. Dezember Frost, etwas Schnee, etwas Regen - und auf das Wochenende zu frühlingshafte Temperaturen. 

Der "Wetterochs" Stefan Ochs erwartet für Mittwoch (09. Dezember 2020) Regenmengen zwischen 4 und 8 Quadratmeter Niederschlag, der allerdings örtlich gefrieren kann. Das bedeutet vor allem für Autofahrer: Vorsicht, Glatteis!

Glatteiswarnung für Mittwoch: Danach milde Temperaturen

Der Regen kann am späten Mittwochnachmittag in Schnee übergehen, was zu einem Absinken der Temperaturen auf etwa 0 Grad führen wird. Da der Boden aber zu warm ist, geht der Wetterochs davon aus, das der Schnee unter 400 Höhenmeter nicht liegenbleiben wird.

In der Nacht zum Donnerstag (10. Dezember 2020) wird es nochmals frostig - auch hier muss am Morgen mit Glatteis gerechnet werden. Am Donnerstag selbst werden wenige bis keine Niederschläge erwartet. Am Freitagmorgen (11. Dezember 2020) herrscht durch gefrierenden Sprühregen besonders hohe Glättegefahr. Am Nachmittag steigen die Temperaturen, sodass wir mit Plusgraden rechnen können.

Samstag und Sonntag klettern die Temperaturen weiter, sodass wir zum Start in die neue Woche +10 Grad durchschnittlich haben. Schuld an den frühlingshaften Temperaturen im Dezember ist eine milde Südwestströmung, laut "Wetterochs". Ab Montag (14. Dezember 2020) werden wir wohl vorerst keinen Schnee mehr zu Gesicht bekommen. 

nw