Häuser kommen und gehen, das trifft auch in der Gemeinde Leutenbach zu, wie die jüngste Gemeinderatssitzung zeigt. Einstimmig stimmte der Rat dem Abbruch des Gebäudes Nr. 27 auf dem Grundstück Fl. Nr. 960/2 in Ortspitz zu. Der Rat nahm Kenntnis von der Bauleitplanung der Gemeinde Pinzberg in Sachen "Biogas Werner" in Elsenberg und die damit verbundene Änderung des Flächennutzungsplans.

Umfangreicher fiel der Bericht aus der Schulverbandssitzung Ehrenbürg durch Bürgermeister Florian Kraft aus, der gleichzeitig Schulverbandsvorsitzender ist: Die Mittagsbetreuung wird in der Schule sehr gut angenommen. Von rund 100 Kindern der Grundschule nehmen sie 47 im Schuljahr 2017/2018 im Schulhaus in Anspruch; dazu kommen noch 17 Kinder, die in der Kindertagesstätte von Leutenbach betreut werden.

Viel Anklang findet auch der Musikunterricht JeKi. Kindern der 3. Und 4. Klasse wird die Ausbildung in jetzt erweiterten fünf Gruppen angeboten. Die Gemeinde sponsert den Musiklehrer, dazu kommt ein moderater Beitrag von den Eltern. Die Sparkasse sponsert die Musikinstrumente.

Im Weiteren berichtete Kraft von der Aufstellung des Geschwindigkeitsmeßgeräts, das auch weitere Auswertungen im Verkehr erlaubt. Es steht zurzeit an der Ortseinfahrt Mittelehrenbach von Oberehrenbach kommend und wird variabel im gesamten Gemeindebereich eingesetzt.

Der Bürgermeister berichtete zudem von zwei Ehrungen verdienter Mitbürger in der St. Gereonskapelle in Forchheim durch Landrat Hermann Ulm. Ulm zeichnete Anfang September Günther Backer aus Mittelehrenbach mit der Ehrung am Bande für 40-jährige Dienstzeit beim THW aus. Eustach Kern aus Ortspitz konnte das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männer entgegennehmen.

Bekannt sind jetzt auch die aktuellen Termine für die überfälligen Bürgerversammlungen:
4. Oktober, Seidmar, Gasthaus Drummer; 12. Oktober, Feuerwehrhaus, Ortspitz ; 13. Oktober,, Mittelehrenbach, Vereinsheim; 2. November, Dietzhof, Gasthaus Alt; 6. November, Oberehrenbach, Gasthaus Salb und 8. November, Leutenbach, Gasthaus Drummer. Alle Bürgerversammlungen beginnen um 19 Uhr.



Gemeindehaus Ortspitz

Hinter dem bescheidenen Gebäude Nr. 27 in Ortspitz, dessen Abbruch vom Gemeinderat Leutenbach einstimmig bewilligt wurde, verbirgt sich das ehemalige Gemeindehaus. Es war einst, zur Gemeinde Mittelehrenbach gehörig, errichtet worden und beherbergte im Erdgeschoss einen Raum für Wohnen und Kochen sowie ein weiteres kleines Zimmer.

In den Zeiten vor dem bestehenden Feuerwehrhaus fand auch die Feuerwehrspritze hier in einer kleinen Garage noch Platz.

Im Obergeschoss gab es zwei kleine Schlafzimmer. Die sanitären Einrichtungen sind sehr bescheiden. Dennoch war es bis vor wenigen Jahren bewohnt.

Nach dem Verkauf durch die Gemeinde Leutenbach wurde es noch einmal privat weiter veräußert. Eigentlich ist das bescheidene Häuschen ein Zeitzeuge, der viel erzählen könnte, unter welch extrem einfachen Verhältnissen manche Mitbewohner in der "guten alten Zeit" leben mussten. Auf Grund der örtlichen Gegebenheiten und des baulichen Zustands ist ist nur der Abbruch sinnvoll.