Mit einem dreifachen "EBS, aha" stürmte der Elferrat Ebermannstadt mit seiner Jugendgarde das Rathaus. Dort wurden sie schon von einer sichtlich beschwingten Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE) und ihren Stadträten erwartet.

Dabei bedankte sich Meyer zuallererst einmal für die tollen Darbietungen bei der Prunksitzung im Januar. Dort brannten die Narren ein rauschendes Feuerwerk an Gardetänzen, Büttenreden und Showeinlagen ab.

Bei dieser Gelegenheit las die Rathauschefin auch ein Dankschreiben aus dem Vatikan vor, in dem für die "herzliche Aufnahme des Papstes in Ebermannstadt" gedankt wurde. Allerdings war damit nicht etwa Franziskus gemeint, sondern Ehrenpräsident Horst Kiolbassa. Darauf dichtete die Elferrats-Sitzungspräsidentin Marina Gröger recht gekonnt: "Und's erste Mal in der Geschicht, der Rat a Bürchamastra sicht.