Laut Auskunft der Polizei war ein 14 Jahre alter Jugendlicher alleine in der Wohnung in dem Zweifamilienhaus "An der Brettig" in Eggolsheim und wollte gegen 14.50 Uhr eine Duftkerze entzünden, die auf einer Vitrine stand. Dabei kippte die Kerze um und fiel auf einen Stuhl. Dieser fing daraufhin Feuer.

Der 14-jährige Schüler lief zu einem Nachbarn, bei dem sich auch die 35 Jahre alte Mutter des 14-Jährigen aufhielt. Zu dritt eilten sie zurück in die Wohnung und konnten den Brand löschen. Andere Nachbarn hatten in der Zwischenzeit die Feuerwehr alarmiert, die mit Einheiten aus Eggolsheim und Forchheim mit insgesamt 25 Mann anrückte. Unter Atemschutz brachten die Feuerwehrmänner den Stuhl nach draußen, wo er vollends gelöscht werden konnte.

Das betroffene Kinderzimmer im Dachgeschoss des Hauses ist durch Rauch und Flammen in Mitleidenschaft gezogen worden, ansonsten blieb der Schaden gering. Laut Polizei entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Der 14-Jährige , seine Mutter und der 28-jährige Nachbar erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und mussten vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden.