Update vom 05.10.2020, 15.00 Uhr: Polizei schnappt Ehepaar im Ausland

Am Wochenende hat ein Wohnhaus in Heroldsbach im Landkreis Forchheim gebrannt. Von den Bewohnern fehlte jede Spur und auch die Ursache des Feuers war vorerst unklar. Ermittlungen ergaben, dass das Haus von den Bewohnern selbst in Brand gesteckt worden war und diese ins Ausland geflüchtet seien.

Die Staatsanwaltschaft Bamberg erließ daraufhin einen europäischen Haftbefehl gegen das gesuchte Ehepaar, so die Polizei Oberfranken in einer Pressemitteilung.  Am Flughafen in Amsterdam konnten der 83-jährige Mann und seine 58 Jahre alte Ehefrau am Samstag von holländischen Beamten festgenommen werden. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache laufen weiterhin. 

Erstmeldung vom 03.10.2020: Brand in Heroldsbach: Zeugen gesucht

Warum brannte es mitten in der Nacht in Oberfranken? Dieser Frage geht die Kripo Bamberg aktuell nach. Im Kreis Forchheim ist am Samstagmorgen (3. Oktober) ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Kurz nach 2.15 Uhr wurde die Feuerwehr nach Heroldsbach alarmiert, wie das Polizeipräsidium am frühen Nachmittag mitteilt.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Schnell schlugen Flammen aus dem Dachstuhl des Hauses in der Burgleite. Die Bewohner waren in dieser Nacht nicht daheim. Am Ende lag der Sachschaden bei geschätzten 500.000 Euro.

Heroldsbach: Feuerwehr löscht Brand - Kripo sucht nach Brandursache

Wie die Feuerwehr aus Heroldsbach auf ihrer Facebookseite schreibt, war der Dachstuhl in Brand geraten. Trotz des raschen Eingreifens der Kameraden wurde das Wohnhaus durch das Feuer stark beschädigt. "Glücklicherweise erlitt bei dem Feuer niemand Verletzungen", heißt es in der Pressemeldung der Polizei. Die sucht jetzt Zeugen.

Nach ersten Maßnahmen durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim übernahmen Brandfahnder der Kriminalpolizei Bamberg die Ermittlungen zur Brandursache. Diese sei aktuell noch unklar.

Zeugen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-491 mit den Beamten der Kriminalpolizei in Bamberg in Verbindung zu setzen.