Am Samstag (3. Dezember 2022) ist gegen 5 Uhr ein schwerer Unfall auf der A73 in Mittelfranken passiert. Wie die Polizei berichtet, war der Fahrer eines Kleintransporters auf dem Weg nach Nürnberg und wollte bei Baiersdorf einen Lastwagen überholen.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist er dabei ins Schleudern geraten. Der Kleintransporter prallte ungebremst in die hintere linke Seite des Lasters. Neben Polizei und Rettungsdienst wurden auch die Feuerwehren der Stadt Baiersdorf sowie der Ortsteile Wellerstadt und Igelsdorf zum Unfallort gerufen.

Kleintransporter prallt beim Überholen gegen Laster: 25.000 Euro Schaden bei Unfall auf A73

Der Kleintransporter-Fahrer wurde schwer verletzt. Vor Ort wurde er vom Notarzt versorgt und anschließend ins Uniklinikum Erlangen gebracht. Lebensgefahr wurden jedoch ausgeschlossen. Der Fahrer des Lastwagens bliebt unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro. Die A73 musste in Fahrtrichtung Feucht zeitweise gesperrt werden. Der Verkehr wurde über lediglich einen Fahrstreifen geleitet.