Am Mittwoch (29.06.2022) gegen 18.30 Uhr kam es zu einem Unfall mit drei beteiligten Autos, wie die Polizeiinspektion Höchstadt an der Aisch mitteilte. Eine 64-jährige Fahrerin befuhr die Hauptstraße und kam, aus bislang nicht geklärtem Grund auf die Gegenfahrbahn.

Eine 58-jährige Autofahrerin bemerkte das und bremste nahezu bis zum Stillstand ab, konnte den Frontalzusammenstoß jedoch nicht verhindern. Hierdurch wurde ihr Fahrzeug auf das hinter ihr fahrende Auto eines 69-jährigen Mannes geschoben, der zwar ebenfalls bis zum Stillstand abbremsen, jedoch nicht ausweichen konnte.

Die beiden Frauen wurden verletzt ins Krankenhaus verbracht, der Mann blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, die Fahrzeuge der beiden Fahrerinnen waren nicht mehr fahrbereit. 

Vorschaubild: © Pixel-mixer/Pixabay/Symbolbild