Für das klassische Bild von Franken ein durchaus ungewöhnlicher Anblick: Eine elegant geschmückte Tafel, Blumen und Kerzen, und alles ausschließlich in der Farbe Weiß.

Bereits zum dritten Mal ist in Höchstadt eine Weiße Nacht geplant. Am 13. Juli um 19.30 Uhr wird der Marktplatz komplett in der Farbe Weiß erstrahlen.

Vorbild der Veranstaltung liege in Frankreich, sagt Bernd Riehlein, Leiter der Kulturfabrik. Von dort aus wurden solche "Dîner en blanc" an öffentlichen Plätzen auch in Deutschland bekannt. "Die Weiße Nacht soll die kulturelle Landschaft in Höchstadt bereichern", so Riehlein.

Organisiert wird der Abend vom Agenda Arbeitskreis Kultur (Akku). Sponsoren sind die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach sowie Adam Pizzeria & Burgerhaus.

"Das Miteinander soll gepflegt werden", sagt Anita Kopp, Mitglied des Akku. Für eine lockere Atmosphäre wird das Fest in diesem Jahr mit Latin- und Pop-Jazz der Band Sueño untermalt. Im vergangenen Jahr kamen so rund tausend Leute auf dem Marktplatz zusammen. Bürgermeister Gerald Brehm (JL) unterstützt die Weiße Nacht. "Eine solche Veranstaltung ist nur mit vielen ehrenamtlichen Helfern möglich."

Eingeladen teilzunehmen ist jeder. Einzige Voraussetzung ist weiße Kleidung. Das Essen sowie Teller und Besteck müssen selbst mitgebracht werden, ein Getränkeverkauf findet aber durch den Kellerbergverein statt. Der Eintritt ist frei.