Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Forth, Herpersdorf, Eschenau und Benzendorf sowie die Kreisbrandinspektion sind am Samstag zu einem Brand an der Staatsstraße St 2236 nahe Herperdorf ausgerückt.

Sie nahmen sich den Flammen eines Traktors an, der auf einem Feld in Brand geraten war, berichtet die Feuerwehr Forth.

Feuerwehreinsatz bei Herpersdorf: Fahrer kann selbstständig Notruf absetzen

Der Alarm erfolgte um 14.20 Uhr. Ein Traktorfahrer konnte sich eigenständig vor seiner brennenden Landmaschine retten und den Notruf absetzen. Wie die Feuerwehr berichtet, blieb er unverletzt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stiegen schwarze Rauchwolken aus dem Traktor empor. "Schwerer Atemschutz" war nötig, um die Flammen umgehend mit Wasser und Schaum zu bekämpfen, so der Feuerwehrbericht.

Die Feuerwehr Forth stellte dafür ihr Löschfahrzeug zur Verfügung, zur Wasserversorgung wurden das mittlere Löschfahrzeug und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Eschenau eingesetzt. Nachdem der Traktor abgelöscht war, kontrollierten die Einsatzkräfte ihn mit einer Wärmebildkamera, um die weitere Brandgefahr endgültig auszuschließen.

Insgesamt 23 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Nach den Aufräumarbeiten war der Einsatz gegen 15.30 Uhr beendet.