In der Dompfaffstraße in Erlangen ist am Dienstag (22. März 2022) ein Brand in einem Hochhaus ausgebrochen. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, ging gegen 11.20 Uhr die Mitteilung über das Feuer in Alterlangen bei der Einsatzzentrale ein.

Es brannte im zweiten Stockwerk des insgesamt achtstöckigen Gebäudes. Die Feuerwehr Erlangen traf rasch am Einsatzort ein und konnte die Flammen unter Kontrolle bringen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Einsatzkräfte mehrere Bewohner teils über eine Drehleiter evakuieren.

Feuer in Hochhaus ausgebrochen: Erlanger Feuerwehr rettet Bewohner

Nach derzeitigem Stand wurden vier Personen durch das entstandene Rauchgas leicht verletzt. Ein Hausbewohner versuchte noch während der Löscharbeiten mit Gewalt zurück ins Gebäude zu gelangen. Er wurde deshalb von der Erlanger Polizei in Gewahrsam genommen.

Die Kriminalpolizei hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und überprüft den vorliegenden Verdacht auf Brandstiftung. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist noch unklar.