Zu gleich zwei Verstößen gegen die Verkehrsordnung aufgrund von Alkohol ist es am Montag (5. September 2022) in Erlangen gekommen. 

Am Montagnachmittag fuhr ein 35-jähriger Erlanger gegen 14.15 Uhr mit seinem Auto auf der Gebbertstraße in nördlicher Richtung. Hierbei touchierte er auf circa 40 Meter Länge eine Baustellenabsperrung. Das berichtet die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt.

Erlangen: Mann mit fast drei Promille baut Unfall

Bei der anschließenden Unfallaufnahme wirkte der 35-Jährige deutlich alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,92 Promille. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 6500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Montagabend führten Beamt*innen der Polizei Erlangen gegen 21.45 Uhr eine Lasermessung in der Straße "Am Europakanal" durch. Hierbei wurde eine 54-jährige Frau aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt mit knapp 70 km/h gemessen.

Mit 2,44 Promille in die Lasermessung - Polizei erwischt betrunkene Fahrerin

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamt*innen fest, dass auch die 54-Jährige deutlich alkoholisiert war. Zudem lag auf dem Beifahrersitz eine leere Weinflasche. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,44 Promille.

Nach einer erfolgten Blutentnahme wurde der Führerschein der 54-Jährigen sichergestellt. Gegen sie wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Vorschaubild: © terovesalainen/Adobe Stock (Symbolfoto)