Am Sonntag gegen 20 Uhr verständigten Passanten die Polizei zu einem Schnellrestaurant in der Erlangener Innenstadt. Ihnen sei ein Mädchen aufgefallen, das in der dortigen WC-Anlage ihre blutenden Wunden versorgte. Wie die Beamten am Montag mitteilen, trafen die Polizisten kurz darauf in unmittelbarer Nähe zu dem Restaurant das besagte Mädchen.

Blutende Wunde am Bauch

Die Jugendliche wies mehrere Hämatome, Kratzer sowie eine blutende Wunde im Bauchbereich auf. Die 15-Jährige gab an, die Verletzungen nach einem Streit mit einem Unbekannten davongetragen zu haben. Bereits zwei Tage zuvor wurde die Polizei wegen eines ähnlichen Falls ins Einkaufzentrum gerufen: Ein Mann hatte dort Frauen belästigt und anschließend einen Busfahrer geschlagen.Nähere Einzelheiten wurden bislang nicht in Erfahrung gebracht. Die Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach ihrer Erstversorgung bereits wieder verlassen konnte. Sie wurde in die Obhut ihrer Eltern übergeben.

Wer hat den Vorfall oder den Täter gesehen?

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Die ermittelnden Beamten suchen in diesem Zusammenhang nach Hinweisen aus der Bevölkerung. Zeugen, die im zentralen Innenstadtbereich in Erlangen eine Auseinandersetzung zwischen der Jugendlichen und einer männlichen, heranwachsenden Person beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen unter der Rufnummer 09131/760-114 in Verbindung zu setzen.