Die Türkei ist immer noch ihr Lieblingsland. Aber bereisen werden sie es wohl nicht mehr. Wilfried und Gisela Hofmann aus Sonneberg reisen viel um die Welt: zu Fuß, mit dem Fahrrad , auf dem Motorrad oder mit einem Tuk Tuk. Zwischen ihren Trips schreibt Wilfried Hofmann Bücher. Sein drittes ist jetzt erschienen: "Gestohlene Freiheit" heißt es und erzählt die Geschichte ihrer Inhaftierung in der Türkei. 24 Tage erlebten sie dort die Hölle.
Am 7. Juni spricht er in der Buchhandlung Riemann in Coburg darüber. Er berichtet von den katastrophalen hygienischen Zuständen, der Enge und Angst. Die Ungewissheit, eine Reihe von Lügen und Ungerechtigkeit machten ihm arg zu schaffen.
Weshalb er sich dennoch seinen Glauben an die Menschen und seinen Blick auf die Schönheiten dieser Welt bewahrt, lesen Sie hier https://www.infranken.de/regional/coburg/sonneberger-weltenbummler-in-der-tuerkei-inhaftiert;art214,3381014