Schwerer Unfall beim Auffahren auf die A73 bei Coburg: Wie die Verkehrspolizei Coburg mitteilt, wollte ein 23 Jahre alter Coburger mit nicht angepasster Geschwindigkeit von der B4 auf die A73 in Richtung Bamberg auffahren. 

Im Kurvenbereich verlor er jedoch die Kontrolle über seinen 430-PS-Wagen.

Schwerer Unfall bei A73: Autofahrer verliert Kontrolle über Auto

Er rutschte daraufhin quer über die Fahrbahn und prallte in die Mittelschutzplanke. Der Einschlag war so stark, dass ein Vorderrad des neuwertigen BMW M4 abriss. 

Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Schadenshöhe wird vorläufig auf 60.000 Euro geschätzt.

Mitarbeiter der Straßenmeisterei kümmerten sich vor Ort um die Reinigung der Fahrbahn. Hierzu musste die Anschlussstelle Coburg zeitweise am späten Samstagabend (09.04.2022) gesperrt werden und es kam zu Behinderungen.